Gemeinsam auf der Arche unterwegs ins Leben

Erkunden Sie doch unsere Einrichtung

Link verschicken   Drucken
 

Pädagogisches Reiten

Warum Reiten im Kindergarten?

 

Im Umgang mit dem Pferd, beim Führen, Putzen und Reiten werden die Kinder ganzheitlich, das heißt körperlich, emotional, geistig und sozial angesprochen. Durch den hohen Aufforderungscharakter des Pferdes werden die Kinder in besonderer Weise motiviert. Die Kinder sollen Spaß haben, der bei ihnen sehr viel bewirkt.       

 

                 Bärengruppe 2.Halbjahr 430.jpg                               Teamarbeit

 

 

 

  

Gefördert wird unter anderem:

 P5100281.JPG

  • Das Selbstbewusstsein

  • Die Grob- und Feinmotorik

  • Das Sprachverständnis

  • Die Sprachumsetztung

  • Die sozial-emotionale Kompetenz 

  

 

 

 

Die aktive Auseinandersetzung mit dem Tier und den anderen Kindern ermöglichen den Kindern neue sozial-emotionale Beziehungen. Sie übernehmen Verantwortung für das Pferd und empfinden das Gefühl gebraucht zu werden. Das steigert natürlich das Selbstbewusstsein und die Selbstachtung der Kinder. Besonders schüchterne Kinder haben hier die Möglichkeit über sich hinaus zu wachsen.

 

Bei der Arbeit mit dem Pferd, beim Führen und Putzen, werden Kommunikationsanteile wie Mimik, Gestik und Berührungen gefordert. Das Pferd zeigt den Kindern Gefühle und lässt sich auf die neuen Beziehungen ein. Durch das bewusste Wahrnehmen des Tieres werden auch eigene Gefühle und Bedürfnisse besser erkannt.

 

 

Wie lange dauert das Projekt und wer nimmt daran teil?Tigergruppe 2. Halbjahr2011 073.jpg

 

Das Projekt ist für alle Kinder der Bären-, Tiger- und Froschgruppe gedacht. Der Reittag für die Frösche ist der Dienstag, die Bären reiten am Mittwoch und die Tiger gehen am Freitag reiten. Die Gruppen werden in zwei Teilgruppen unterteilt. Die erste Teilgruppe geht sechs Wochen am Stück (bis zu den Pfingstferien) reiten, die zweite Gruppe startet dann ihren Block nach Pfingsten. 

Gleichgewichtsübungen

Bärengruppe 2.Halbjahr 466.jpg           Tigergruppe 2. Halbjahr2011 312.jpg

 

 

 

Was kostet das Projekt?

 

Jede Stunde kostet 25 Euro. Das gesamte Projekt wird von den Einnahmen des Elternbeirat und Spenden finanziert, so dass alle Kinder daran teilnehmen können. Für die Familien entstehen also keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Ponypflege         Hufeauskratzen